Fresken des Heiligen Martin und des Heiligen Georg in der Dorfkapelle Neumarkt/Raab freigelegt

Im Zuge der Sanierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Wegkapelle Neumarkt/Raab erlebten die Restauratoren eine große Überraschung. Unter einer dicken Farbschicht konnten zwei Fresken freilegelegt werden, die mit großer Wahrscheinlichkeit aus der Bauzeit der Kapelle um das Jahr 1812 stammen und den Heiligen Martin sowie den Heiligen Georg verkörpern. Die beiden Fresken sind laut der Restauratorin Mag. Germana Wolf aus Jennersdorf/Laritzgraben in einem sehr guten Zustand. Die vorhandene Übermalung mit einer Zementfarbe wurde Zentimeter um Zentimeter mit einem Skalpell abgeschabt und so die Fresken unbeschädigt freigelegt. Die Sanierungs- und Restaurierungsarbeiten an der Wegkapelle, die mit Unterstützung des Bundesdenkmalamtes erfolgt, werden etwa € 15.000,--  betragen.