Neues kostenloses Online-Beratungsangebot für Ihre Bildungs- und Berufslaufbahn

Der neue Online-Bildungsberatung für das Burgenland und ganz Österreich finden Sie unter:

http://www.bildungsberatung-online.at/

Mit dem Einstieg in die Online-Beratung setzt die Bildungsberatung Burgenland weiter Maßstäbe in Professionalität und Angebotsvielfalt. Wir freuen uns, dieses Service im Burgenland zusätzlich zu den schon zahlreichen anderen Beratungsformaten on- und offline anbieten zu können.

Die Vorzüge der Online-Bildungsberatung liegen unter anderem darin, dass die Anfragen und Antworten über eine verschlüsselte Verbindung und über einen sicheren Server laufen um ein Höchstmaß an Vertraulichkeit zu gewährleisten.

Durch die anonyme Anmeldung im Beratungssystem können Sie jederzeit und überall von allen Endgeräten (Computer, Smartphone, Tablet) auf Ihre Anfragen und die dazu erhaltenen Antworten zugreifen.

Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Franz Steindl besuchte die Marktgemeinde St. Martin/Raab

Die Ortschaften St. Martin/Raab, Welten, Oberdrosen und Neumarkt/Raab standen auf dem Programm des Gemeindebesuchs, den Landeshauptmann-Stellvertreter Franz Steindl in der Marktgemeinde St. Martin an der Raab am 17. Mai 2014 absolvierte. Bürgermeister Franz Josef Kern empfing die Ehrengäste mit einer Abordnung der Feuerwehren, des Kameradschaftsbundes und des Musikvereins in der Volksschule.

Die Leiterinnen Claudia Kröpfl-Kögl und Brigitte Zotter führten Steindl durch die Schule und den Kindergarten. Im Bauernladen präsentierten Elisabeth Aufner und Maria Pfeiffer die Spezialitäten der Gemeinde. Am Sportplatz zeigte Obmann Josef Zigling den neuen Zubau zum Vereinshaus.

In Welten und Oberdrosen standen Besuche bei den Feuerwehren auf dem Programm. Den Abschluss des Besuchstages, an dem auch Agrarlandesrat Andreas Liegenfeld und LAbg. Helmut Sampt teilnahmen, bildete ein Abstecher ins Künstlerdorf Neumarkt an der Raab.

Zum Fotoalbum!!!

Landesmeisterschaft Herren im Stocksport

Am 17. und 18. Mai 2014 fand in Neustift a.d. Lafnitz die Landesmeisterschaft Herren statt. Bei bis zuletzt spannenden Spielen und sehr knappen Ergebnissen konnte sich der ESV Neumarkt a.d. Raab vor dem ESV Dobersdorf und dem ESV Hochart Pinggau durchsetzen. Diese drei Mannschaften steigen somit in die Regionalliga am 14./15. Juni 2014 – ebenfalls in Neustift a.d. Lafnitz – auf. Der ESV Welten I belegte den 12. Platz und muss in die Landesliga absteigen. Am 18. Mai wurde die Unterliga in Kemeten durchgeführt. Durch das schlechte Wetter konnte am 17. Mai nicht gespielt werden und daher kam nur der 18. Mai in die Wertung. Sieger wurde der ESV Markt Allhau vor dem ESV Welten II und dem ESV Neustift a.d. Lafnitz. Der ESV Welten II steigt somit in die Oberliga auf.

Die Gemeindevertretung gratuliert zu diesen Erfolgen unserer Stocksportschützen recht herzlich!!!

 Bild von links nach rechts: Johann Holzmann, Johann Gütl, Hannes Roposa, Bgm. Franz Josef Kern, Erwin Herbst und Erich Schnepf.

Besuch des Bischofes

Anlässlich seiner ersten kanonischen Visitation besuchte Diözesanbischof Dr. Ägidius Zsifkovics am 11. Mai die Pfarrgemeinde Sankt Martin an der Raab.

Der Festtag begann mit einem offiziellen Empfang um 8.45 Uhr vor der Pfarrkirche von Repräsentanten der Marktgemeinde bzw. Mitgliedern der Feuerwehr, des ÖKB, der Pfarrgemeinde und der Musikkapelle. An diesem Tag spendete der Bischof in einem Pontifikalgottesdienst den Jugendlichen unserer Pfarre das Sakrament der Firmung. Im Rahmen des Visitationsprogrammes besuchte Bischof Dr. Ägidius Zsifkovics auch die politischen Mandatare im Gemeindeamt sowie die Orsteile in der Pfarrgemeinde. Hier waren die Ortsbewohner auch zu einer Begegnung und zu einem Gespräch eingeladen.

Zum Fotoalbum!!!

Landesmeisterschaft Mixed

Am 13. April 2014, wurde in der Stocksporthalle des ESV Neumarkt/Raab vom Landesverband für Eis- und Stocksport Burgenland die "Landesmeisterschaft Mixed" ausgetragen. Es nahmen 13 Mannschaften an dieser Meisterschaft teil. Den 1. Platz und somit auch die Teilnahme an der Staatsmeisterschaft in Oberösterreich im Juni dieses Jahres sicherte sich die Mannschaft ESV Bad Tatzmannsdorf. Die Plätze 2 und 3 belegten ESV Pnikafeld-Sinnersdorf und ESV Union Pinkafeld.

Bgld. Schulschachmeisterschaften

Das Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur veranstaltete auch heuer wieder ein Schulschachfinale. Um für dieses Finale Mannschaften zu nominieren ist eine Schulschachlandesmeisterschaft notwendig. Diese Landesmeisterschaft wird in fünf Gruppen gespielt:

1. HAUPTBEWERB:

2. OBERSTUFENENBEWERB:

3. und 4. MÄDCHENBEWERB:

5. Volksschulmeisterschaft


Teilnahmeberechtigt waren Mannschaften mit je vier Schüler(innen) einer Schule.

Erstmals nahmen Schüler der Volksschule St.Martin  an der Raab an der Landesmeisterschaft, die in diesem Jahr in Großhöflein stattfand,teil.

Fabian Lipp, Paul Patrick, Luca Poglitsch und Dimitrji Galanton vertraten mit ihrem Betreuer Christian Kahr in diesem Jahr die Volksschule St.Martin an der Raab bei der Burgenländischen Schulschachmeisterschaft. 24 Mannschaften nahmen teil, die 4 Spieler unserer Schule platzierten sich im Mittelfeld, sie erreichten den hervorragenden 13. Platz.

And the winner is … BHAK Feldbach!

Beim HAK-Ademy Award holte sich die HAK Feldbach den 6. Sieg in Folge. Dies ist keiner anderen Schule gelungen. Mit ihrem Projekt „FahrschulVerwaltung.at – Das Online-Tool für die Verwaltung Ihrer Fahrschule“ gewann das Projektteam, bestehend aus Daniel Eggenberger, David Mayer, Melanie Neubauer, Birgit Puchleitner und Fabian Windisch, den 1. Platz in der Kategorie „Innovation“. Das Projekt wurde von Prof. Franz Hödl betreut.

Am 8. April 2014 fand der 15. HAK-Ademy Award im WiFi Graz statt. Die Schüler der steirischen Handelsakademien und Handelsschulen haben bei diesem Wettbewerb die Möglichkeit, ihre Maturaprojekte vor einer Jury aus Wirtschaft und Wissenschaft zu verteidigen.

Das innovative Projekt der HAK Feldbach konnte sich gegen 7 andere Projekte durchsetzen.

Das Hauptziel ihres Projektes war es, ein Online-Verwaltungsprogramm für Fahrschulen zu programmieren. Es werden damit drei Personengruppen angesprochen: die Verwaltung der Fahrschule, die Fahrlehrer und sogar die Fahrschüler. Erstmals ist es für Fahrschüler möglich, ihre Kursfortschritte und Termine online einzusehen. Für die Fahrlehrer wurde eine Übersicht über ihre Fahrstunden und Termine erstellt. Durch diesen Online-Terminkalender können jegliche Terminänderungen jederzeit online abgerufen und geändert werden. Diese können sie auch von zu Hause bequem (auch am Smartphone) einsehen und nach der Fahrstunde sofort vom Schüler bestätigen lassen (durch Unterschreiben am Smartphone oder Tablet). Eines der wichtigsten Ziele war das „ beinahe papierlose Büro“, welches durch das Projekt verwirklicht werden konnte. Der Fahrschüler wird einmal angelegt und kann beliebig oft in anderen Listen wieder verwendet werden. Auch Rechnungen, Kassazettel, OP-Listen, Fortschrittsübersichten  sowie Anmeldeformulare werden automatisch generiert und müssen nicht mehr per Hand ausgefüllt werden.

In der Fahrschule Fürstenfeld befindet sich unser Programm bereits im Testbetrieb. Durch das Cloud-System kann das Programm auch von beliebig vielen anderen Fahrschulen verwendet werden.

Die Projektgruppe schaffte es mit ihrem Programm auch in das Finale des ITs-Awards der FH Salzburg, welches am 27. Mai 2014 stattfindet.

Auch die Gemeindevertretung der Marktgemeinde St. Martin/Raab gratuliert herzlich zu diesem großartigen Erfolg!!!

Informationszusammenstellung:

Wettbewerb:           HAK-Ademy Award 2014 (8.4.2014), weitere Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter: http://www.hak-projekte.net/

Juroren:                  Dr. hc Ernst E. P. Hochsteger, Managing Director, Intercom®

Dr. Michaela Moser, INNOLAB, Projektkoordination Jugendbereich, FH CAMPUS 02

Mag. Wilfried Rappold, Leiter Human Resources, Leder & Schuh International AG

FH-Prof. DI Dr. Michael Terler, Studienrichtung: Innovationsmanagement, FH CAMPUS 02

Projektname des Siegerprojektes:

FahrschulVerwaltung.at – Das Online-Tool für die Verwaltung Ihrer Fahrschule

Logo:                      

Projektteam:           Daniel Eggenberger, David Mayer (Projektleiter), Melanie Neubauer, Birgit Puchleitner, Fabian Windisch

Link:                        www.fahrschulverwaltung.at oder www.fsvw.at

Schule:                    HAK Feldbach

Projektbetreuer:     Prof. Mag. Franz Hödl

Auftraggeber:         Fahrschule Fürstenfeld

Die lange Nacht der FORSCHUNG

18 Schülerinnen der 2. 3. und 4. Klasse der VS St.Martin/Raab besuchten am 4. April 2014 die Fachhochschule Burgenland mit ihren großen Laborräumlichkeiten inkl. eines Josef Ressl Zentrums am Standort Pinkafeld sowie die HTL mit ihrer Technischen Versuchs- und Forschungsanstalt, die eine wesentliche Grundlage für Forschungsaktivitäten bilden. Die Region präsentiert erfolgreiche Kooperationen von Ausbildungsinstitutionen und Firmen im Bereich Elektronik. Besonders gefallen hat den Schülerinnen die Station

"Was kann schöner sein als spielerisch über Energie zu lernen? CUL-Energy 4 Kids – Energy Day"

Die Kinder konnten mit einzigartigen Experimentierstationen Energie in spielerischer Art und Weise “begreifen”.

An dieser Station erfuhren die kleinen Besucher, was Strom leitet und was nicht, lernten den Stromzähler kennen, experimentierten mit Leuchtmitteln, bestaunten was man mit LEDs alles machen kann, erforschten Temperaturen von Bauteilen, erlebten wie Photovoltaik funktioniert, erfuhren spielerisch, wie der Strom in die Steckdose kommt, durften elektronische Bauteile in eine Printplatte einlöten.

Weitere Fotos sind in der Homepage der VS St. Martin/Raab einsehbar!!!

Känguru der Mathematik

Känguru der Mathematik

Alljährlich nimmt die Volksschule St.Martin/Raab am Känguruwettbewerb teil. Känguru der Mathematik ist ein mathematischer Multiple-Choice-Wettbewerb für fast  6 Millionen Teilnehmer in mehr als 50 Ländern. In diesem Jahr war das am 20.3.2014.In der Altersklasse Ecolier-3. Schulstufe erreichte Sophie Kröpfl in der Schulwertung den 1. Platz, Andrea Erber und Tristan Garber den 2. Platz.In der Altersklasse Ecolier-4. Schulstufe errang in der Schulwertung den 1. Platz Fabian Lipp, den 2. Platz Moritz Höpperger und den 3. Platz Andrea Wagner.

Wir gratulieren recht herzlich!

Dreiländerschnapsen in Kuzma/Slowenien

Am Samstag, dem 8. März 2014, fand im Gasthaus Sankovic in Kuzma das Dreiländerschnapsen zwischen den Gemeinden St. Martin/Raab, Unterzemming und Kuzma statt. Nach einem spannenden Wettkampf ging die Mannschaft aus Unterzemming als Sieger hervor. Den 2. Platz belegte unsere Mannschaft. Bei einem gemeinsamen Essen fand ein reger Gedankenaustausch statt. Im nächsten Jahr wird das Schnapsen in unserer Gemeinde stattfinden.

Fotogalerie!!!