Landesmeisterschaft Pensionisten Stocksport in Neumarkt/Raab

Am 03.09.2013 wurde in Neumarkt a.d.Raab die Landesmeisterschaft der Pensionisten ausgetragen. Bei der Bundesmeisterschaft am 24.-25.09.2013, die ebenfalls in Neumarkt a.d.Raab ausgetragen wird, haben 1 Damenmannschaft und 3 Herrenmannschaften (2012 erreichte das Burgenland die Plätze 1 u. 3 bei der BM, deshalb 3 Startplätze) das Startrecht.

Die Mannschaft aus Neumarkt/Raab (Anton Zotter, Fritz Pint, Helmut Lang und Johann Holzmann) belegte den undankbaren 4. Platz. Trotzdem herzliche Gratulation zu dieser großartigen Leistung.

Bei den Damen gibt es nur eine Mannschaft. Diese startet bei der BM.

Bad Tatzmannsdorf Damen (v.l.n.r.): Hedwig Laschober, Renate Feigl, Margarete Postl, Karoline Maurer

Bei den Herren starten die ersten drei bei der Bundesmeisterschaft.

1. Markt Allhau (v.l.n.r.): Johann Seidl, Helmut Kruis, Ernst Zambo, Manfred Benedek, Johann Imre

2. Tauchen I (v.l.n.r.): Hans Mühl, Franz Spiesz, Erich Cihlar, Manfred Karner

3. Bad Tatzmannsdorf Herren (v.l.n.r.): Siegfried Postl, Heribert Schriebl, Bernhard Feigl, Johann Maurer, Otto Pomper

Weihe der Kapelle und des Glockenturmes in Kölbereck-Oberdrosen

Am 7. September wurde die neu renovierte und restaurierte Kapelle und der dazugehörige Glockenturm in Kölbereck (Oberdrosen) von Pfarrer Martin Ralph Kalu unter dem Beisein vieler Dorbewohner und der örtlichen Feuerwehr geweiht. Bgm. Franz Josef Kern bedankte sich bei allen Firmen und den vielen freiwilligen Helfern für ihre großartige Arbeit. Sämtliche Arbeiten wurden mit dem Bundesdenkmalamt abgestimmt, um den Charakter der Kapelle und des Glockenturmes zu erhalten. Somit können in Zukunft Maiandachten wie auch andere kirchliche Feierlichkeiten in dieser schönen Kapelle abgehalten werden. Auch für Gäste ist dieses wunderschöne Bauwerk sehenswert.

Fotoalbum!!!

Österreichische Meisterschaft und Bundesländermannschaftsmeisterschaft im Reitervierkampf in Neumarkt an der Raab.

In Neumarkt an der Raab gab’s im Reitervierkampf zweimal Gold im Team und einmal in der Einzelwertung.

Im letzten Jahr war das Team Neumarkt an der Raab gebildet aus Johanna Goess-Saura, Josefina Goess-Saurau, Johanna Sixt und Sarah Oberhauser das erste Mal in der Juniorenklasse gestartet. Nach drei Titeln in der Jugendklasse hatte die Mannschaft damals erstmals bei den Junioren die Goldmedaille geholt.

Am 14. und 15. August 2013 ging  in Neumarkt an der Raab die diesjährige österreichische Meisterschaft und die Bundesländermannschaftsmeisterschaft der Junioren über die Bühne. Und auch in diesem Jahr gelangte das Team Neumarkt an der Raab angeführt von Teamführerin Katja Goess-Saurau wieder zur Goldmedaille. Das burgenländische Team konnte das Konkurrenzteam der Milak aus Niederösterreich klar distanzieren.

Begonnen wurde der Reiter4Kampf mit den Schwimmbewerben, diese wurden im Hallenbad von Feldbach ausgetragen, weil es dort möglich ist, die Zeit elektronisch zu messen. Am Mittwoch wurden dann nachmittags die Dressurbewerbe in Neumarkt an der Raab durchgeführt. Die Springbewerbe folgten am Donnerstag, wo dann am Nachmittag zum Abschluss die Laufbewerbe stattfanden.

In der Juniorenklasse gingen übrigens auch alle 3 Einzelmedaillen an das Team Neumarkt an der Raab. Der Titel ging an Josefina Goess-Saurau, gefolgt von Johanna Sixt und Johanna Goess-Saurau.

Bei den Jugendlichen waren gleich 6 Mannschaften am Start. Das erstmals teilnehmende Team aus Neumarkt an der Raab gebildet aus Franziska Hohenlohe, Sebastian Gorton-Hülgerth, Nadine Pichler und Julia Böhm konnte sich eindrucksvoll durchsetzen und verwies Teams aus Wien und Niederösterreich auf die weiteren Medaillenränge. Zudem holte Sebastian Gorton-Hülgerth in der Einzelwertung die Bronzemedaille.

Den Nachwuchsbewerb gewann Wien gefolgt vom Team Burgenland aus Neumarkt an der Raab. Klara Goess-Saurau, Ludovica Goess-Saurau, Leona Koller-Ludwig und David Gorton-Hülgerth strahlten letztlich mit ihrer Silbermedaille.

Die Masters-Wertung gewann Niederösterreich vor der Steiermark.

Die Ergebnisse der Reitbewerbe sind unter www.horse-events.at zu finden.

Zum Fotoalbum!!!

Österreichische Meisterschaft im Reitervierkampf

Am 13.08.2013 wurde die Österreichische Meisterschaft im Reitervierkampf auf der Reitsportanlage in Neumarkt an der Raab eröffnet.  Nahezu sechzig junge Reiterinnen und Reiter mit ihren Teams aus Wien, Niederösterreich, Steiermark und dem Burgenland nehmen an dieser 2-tägigen Veranstaltung teil.

Die Gastgeber Katja und Johannes Goess-Saurau konnten bei der Eröffnungsfeier den stv. Bezrikshauptmann von Jennersdorf, Mag. Harald Dunkl, den Bürgermeister der Marktgemeinde St. Martin an der Raab Franz Josef Kern und den Bezirksobmann des ASVÖ Burgenland, Reg. Rat Dietrich Sifkovits, begrüßen.

 

Bild: v.l. Mag. Harald Dunkl, Johannes und Katja Goess-Saurau, Franz Josef Kern und Dietrich Sifkovits

Neue Mitarbeiterin im Gemeindeamt!

Ab 01. Oktober 2013 werden wir eine neue Mitarbeiterin im Gemeindeamt beschäftigen.

Während der Ausschreibungsfrist haben sich 26 Interessenten für den Dienstposten eines(r) Vertragsbediensteten des Verwaltungsdienstes beworben.

Die Bewerber mussten an einem schriftlichen Test teilnehmen, welcher von einem Mitarbeiter des Amtes der Bgld. Landesregierung geleitet wurde. Die 6 Bewerber mit dem besten Ergebnis wurden anschließend noch zu einem persönlichen Gespräch ins Gemeindeamt gebeten.

Nach einem überaus objektiven und fairen Auswahlverfahren wurde der ausgeschriebene Dienstposten in der Gemeinderatssitzung am 28. Juli 2013 an Frau Carina SCHERBLER aus Welten vergeben.



Wir wünschen Frau Scherbler alles Gute für die Zukunft und viel Freude mit der vielfältigen Arbeit zum Wohle unserer Bevölkerung!

Unsere Goldjungs wieder daheim!

Gratulation zu Gold in Mulhouse und Empfang beim Feuerwehrhaus in St.Martin/Berg.

FF St.Martin/Berg:

Angriffszeit 30.99

Staffellauf 56,32 plus 5 Fehler ergibt Platz 11 UND SOMIT GOLD

Bild: Wettkampftruppe, Bgm. Franz Josef Kern, VizeBgm. Josef Jost und Abschnittsbrandinspektor Manfred Schreiner

 

58. Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Oberwart!

Die Bewerbsgruppe der Freiwilligen Feuerwehr St. Martin an der Raab-Berg aus dem Bezirk Jennersdorf sicherte sich mit einer fehlerfreien Löschangriffszeit von 30,93 Sekunden den Landessieg in der Bewerbskategorie Bronze ohne Altersgutpunkte. Die FF Oberdrosen belegte den 7. und die FF Eisenberg/Raab den 15. Platz.

Die Gruppe der FF Tadten gewann den Bewerb Silber – ohne Altersgutpunkte. Die FF Oberdrosen belegte den 6., die FF Eisenberg/Raab den 7. und die FF St. Martin/Raab-Berg den 12. Platz.

Im Bewerb Silber B holte die FF Neuhaus/Klb Rang 3.

Den Sieg im Florianicup sicherte sich mit einer fehlerfreien Angriffszeit von 30,72 Sekunden die FF St. Martin/Raab Berg. Die FF Eisenberg/Raab belegte mit einer fehlerfreien Angriffszeit von 34,67 den ausgezeichneten 4. Platz.

Am 29. Juni 2013, endete in Oberwart mit der Einholung der Bewerbsfahne und dem Abspielen der Landeshymne der 58. Burgenländische Landesfeuerwehrleistungsbewerb um das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und Silber. 

Landesfeuerwehrkommandant Ing. Alois Kögl gratulierte den siegreichen Feuerwehrgruppen zu den hervorragenden Leistungen.

Landeshauptmann Hans Niessl und Landeshauptmannstv. Mag. Franz Steindl dankten den Feuerwehrmitgliedern für die Teilnahme am Landesfeuerwehrleistungsbewerb in Oberwart und für die Leistungen, die sie an 365 Tagen im Jahr rund um die Uhr zum Wohle der burgenländischen Bevölkerung erbringen. Sie gratulierten den Landessiegern zu ihren ausgezeichneten Leistungen und zum Erfolg.

Anschließend übergaben LH Niessl, LH-Stv. Mag. Steindl und LBD Ing. Alois Kögl den Landessiegern die Medaillen und Festpreise.

Zu den Ergebnislisten!!!

Kindergarten St. Martin an der Raab mit Burgenländischem Umweltschutzpreis 2013 ausgezeichnet!

Der Burgenländische Umweltpreis 2013  für außergewöhnliches Engagement im Bereich des Natur- und Umweltschutzes wurde dieses Jahr erstmals auch an den Kindergarten St. Martin/Raab verliehen.

Unter dem Motto “Umwelt pur - zurück zur Natur“ wirkten 50 Kindergartenkinder im Alter von drei bis sechs Jahren sowie die Eltern bei diesem Projekt mit, das zusätzlich auch von der Freiwilligen Feuerwehr und der Jägerschaft unterstützt wurde. Den Kindern wurde unter der pädagogischen Leitung  von Brigitte Zotter und den Kindergartenpädagoginnen Martina Pint und Barbara Buchas-Breuer die Möglichkeit geboten, die vier Elemente Feuer, Wasser, Luft und Erde zu erforschen. Den Kindern bot sich dadurch eine  Vielzahl an Möglichkeiten, die Natur im Jahreskreislauf umweltfreundlich und aus einem anderen Blickwinkel mit allen Sinnen zu erleben, zu erfahren und zu begreifen. Brigitte Zotter erklärt: „Jeder, der die Natur achtet und schätzt, trägt einen wesentlichen Beitrag zum Schutz unserer Umwelt bei.“ Landeshauptmann Hans Niessl sowie Landesrat Andreas Liegenfeld übergab an die siegreichen Kinder eine Urkunde und einen Geldpreis.

Erfolgreiche Bezirksfeuerwehrwettkämpfe für den Abschnitt 6!!!

Bewerbsleiter BR Günther Poglitsch durfte als Ehrengäste u. a. Abg.z.NR. Christiane Brunner, LAbg. Ewald Schnecker, LAbg. Bgm. Helmut Sampt, Bgm. Josef Korpitsch, Bgm. Willibald Herbst, Bgm. Willi Thomas, sowie Bezirksfeuerwehrkommandanten OBR Günther Pock begrüßen.

Nach spannenden Wettkämpfen siegte in der Kategorie Bronze A St. Martin/Raab-Berg, vor Eisenberg an der Raab und Minihof Liebau.

In der Kategorie Silber A war die Feuerwehr St. Martin/Raab-Berg vor den Feuerwehren von Eisenberg/Raab und Oberdrosen erfolgreich.

Im Parallelbewerb, für welchen sich nur die 8 schnellsten Bewerbsgruppen qualifizieren, gewann Hierzenriegel.





 

Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Franz Kern!

 

Am Sonntag, den 07. April 2013, fand in der Martinihalle die feierliche Überreichung der Ehrenbürgerurkunde an Altbürgermeister Franz Kern statt.

Franz Kern war in der Zeit von November 1977 bis Ende Feber 2012 Mitglied des Gemeinderates. Von 1987 bis 1992 war er Vizebürgermeister und hat anschließend 20 Jahre lang das Bürgermeisteramt ausgeübt (13. November 1992 bis 29. Feber 2012).

Während seiner Amtszeit wurde sehr viel gebaut, wie z.B.:

Ausbau der Ortskanalisation und der Ringwasserleitung

Sanierung der Volksschule

Sanierung und Ausbau des Kindergartens

Umbau, Sanierung und Ausbau des Gemeindeamtes

Gestaltung der Dorfplätze

Sanierung und Neubau von Feuerwehrhäusern

Ausbau des Radwegenetzes

Ausbau des „Römerweges“ und des „Grünen Bandes“

Ausbau und Sanierung des Güterwegenetzes, etc.

Auch die Einführung der Nachmittagsbetreuung im Kindergarten und in der Volksschule fällt in seine Amtszeit. Weiters wurden in jedem Ortsteil Verschönerungsvereine gegründet, die sehr wesentlich zum gepflegten Bild unserer Gemeinde beitragen. In Anerkennung und Würdigung seiner besonderen Verdienste während seiner jahrzehntelangen Tätigkeit für die Marktgemeinde Sankt Martin an der Raab wurde ihm nun als Dank und Anerkennung die EHRENBÜRGERSCHAFT unserer Marktgemeinde verliehen.

Zahlreiche Ehrengäste, Vertreter unserer Partnergemeinden sowie Abordnungen aller Vereine, der Feuerwehren und des ÖKB bedankten sich bei Altbürgermeister Kern für die vielfältige Unterstützung, die er allen während seiner Amtszeit zukommen ließ und gratulierten ihm zu dieser hohen Auszeichnung.

Auch die Bevölkerung war zahlreich zu dieser Verleihung gekommen, um gemeinsam mit ihrem Altbürgermeister dessen Ehrentag zu gebührend zu feiern.

Link zur Fotogalerie!

http://www.flickr.com/photos/spoe_stmartin_raab/sets/72157633203995999/show/