Sternwanderung zur Dreiländerecke

Am Sonntag, den 18. Juni 2017, gegen 12 Uhr trafen sich bei schönem Wetter zahlreiche Wanderer aus Österreich, Ungarn und Slowenien beim Dreiländereck. Startpunkte bei uns waren der Hauptplatz in St. Martin an der Raab, sowie das Gasthaus Lang in Oberdrosen-Kölbereck. Schmackhafte Köstlichkeiten aus drei Ländern und musikalische Darbietungen sorgten bei Jung und Alt für gute Stimmung bis in die frühen Abendstunden.



 

Ein Fest an der Raab

Die Gemeinden Jennersdorf und St. Martin an der Raab luden am 17. Juni 2017, um 10 Uhr zu einem gemeinsamen „Raabfest“ beim Kraftwerk in Neumarkt ein. Die beiden Bürgermeister konnten zum Festakt Landesrat Bieler, den LAbg. Ewald Schnecker, zahlreiche Beamte der Landesregierung, Abteilung 5-Baudirektion, Fachgruppe Wasser und Ländliche Struktur, sowie Vertreter der bauausführenden Firmen begrüßen. In einer Filmpräsentation wurden die gesetzten Maßnahmen, die in den letzten Jahren im Sinne des Hochwasserschutzes und der Gewässerökologie gesetzt wurden, präsentiert. Fachberichte der Bundeswasserbauverwaltung zu den angeführten Sachthemen mit schönen Fotos liegen in den Gasthäusern, unseren Geschäften und in der Gemeinde zur kostenlosen Abholung bereit. Zum Rahmenprogramm gehörten auch Kanufahrten im Bereich des „Bewag-Altarmes“ und Kraftwerksführungen. Der Bauernladen St. Martin an der Raab und das Weingut Meitz sorgten für die Verköstigung der Gäste.

Bezirksfeuerwehrleistungsbewerb am 17. Juni 2017 in Minihof-Liebau

Bei den Bezirksfeuerwehrwettkämpfen in Minihof Liebau durfte Bewerbsleiter BR Günter Poglitsch neben den Mitgliedern des Bezirksfeuerwehrkommandos Güssing, den Bereichsfeuerwehrkommandos Fürstenfeld und den ehemaligen hochrangigen Feuerwehrführern, auch LHStv. Johann Tschürtz, LAbg. ABI Ewald Schnecker, LAbg. Bgm. Bernhard Hirczy, Bgm. Helmut Sampt, Bezirkshauptmann-Stv. Mag. Harald Dunkl, Bezirkspolizeikommandant Obstlt. Manfred Tschank, Rotes Kreuz-Bezirksstellenleiter HR Dr. Hubert Janics und dessen Stv. Johann Schantl, sowie Bezirksfeuerwehrkommandant OBR Günther Pock und Bezirksfeuerwehrkommandant-Stv. BR Alfred Kloiber, als Ehrengäste begrüßen und willkommen heißen.

Nach spannenden Wettkämpfen siegte in der Kategorie Bronze A die Gruppe St. Martin an der Raab-Berg, vor Eisenberg an der Raab und Oberdrosen 1. In der Kategorie Silber A siegte die Gruppe Eisenberg an der Raab, vor St. Martin an der Raab und Rudersdorf-Berg 1. Im Bewerb Bronze B als auch in Silber B siegte die Gruppe Neuhaus am Klausenbach 2.

Ein besonderer Dank gilt den Gastmannschaften aus den Bezirken Güssing, Südoststeiermark und Hartberg-Fürstenfeld für die Teilnehme an diesen Wettkämpfen.

Den Parallelbewerb der 8 schnellsten Bewerbsgruppen gewann Hirzenriegl 1 vor Dietersdorf und St. Martin an der Raab-Berg.

Klick zu weiteren Fotos!

Bezirkssieg für unsere Feuerwehrjugend







Am 10. Juni 2017 fanden in Wallendorf die Bezirksfeuerwehrjugendleistungsbewerbe statt. Insgesamt traten 28 Gruppen der 12 bis 16-Jährigen aus dem Bezirk Jennersdorf, sowie aus den Bezirken Güssing, Eisenstadt-Umgebung und Südost-Steiermark beim Bewerb an. Mit dabei waren auch 2 Gruppen der Jugendfeuerwehr Welten/Doiber. Die Gruppe Welten/Doiber 1 erreichte beim Bewerb in Bronze den 2. Platz und beim Bewerb in Silber sensationell den 1. Platz und somit den Bezirkssieg. Auch die 2. Gruppe konnte im Bronzebewerb den tollen 5. Rang erreichen.

Angetreten sind:

  • Jost Leon
  • Paul Mario
  • Paul Patrick
  • Zotter Michelle
  • Zotter Katharina
  • Niederer Gregor
  • Niederer Markus
  • Valda Michael
  • Lang Jakob
  • Perl Lena
  • Perl Heilko
  • Wolf Larissa
  • Wilhelm Tobias
  • Wagner Lukas

Wir gratulieren herzlichst zu diesem sensationellen Ergebnis und wünschen schon jetzt für die bevorstehenden Landeswettkämpfe alles Gute. Ein großer Dank gilt auch den Betreuern, welche die Burschen und Mädels optimal auf die Wettkämpfe vorbereitet haben.

Erstkommunion am Pfingstmontag in der Pfarrkirche St. Martin an der Raab

16 Schülerinnen und Schüler der Josef Reichl Naturparkschule St. Martin an der Raab feierten am Pfingstmontag das Fest der Erstkommunion in der Pfarrkirche St. Martin an der Raab. Unsere Religionslehrerin Iris Hofer hatte die Kinder und Eltern auf dieses Fest Monate lang vorbereitet. Am Pfingstmontag war es endlich soweit, die Kinder feierten ihre Erstkommunion mit Pfarrer Martin Ralph Kalu, den Eltern und Verwandten und der Pfarrgemeinde. Wir gratulieren, es war ein gelungenes Fest!

Einladung zum Raabfest!

Die Marktgemeinde St. Martin an der Raab und die Stadtgemeinde Jennersdorf laden am 17. Juni 2017, um 10 Uhr recht herzlich zum Raabfest ein! Nähere Informationen über den Festakt, über die Zufahrtsmöglichkeiten und dem geplanten Aktivitäten können sie im Anhang entnehmen!

Großartige Leistung der Mixed Mannschaft des ESV Neumarkt/Raab

Bei der 34. Österreichischen Meisterschaft im Bewerb "Mannschaftsspiel Stocksport Mixed" in der Stocksporthalle Steinach am Brenner/Tirol, erreichte die Mannschaft des ESV Neumarkt an der Raab (Erich und Astrid Schnepf, Erwin Herbst sowie Sylvia Zotter) unter 13 Mannschaften den hervorragenden 6. Platz! Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

Ergebnisliste im Anhang!

Tolle Leistung von Fabian Lipp

Am 29. Mai 2017 fand im BRG Mattersburg die Siegerehrung zum Kängurutest der Mathematik statt. Burgenlandweit nahmen über 4000 SchülerInnen an diesem Bewerb teil. In der Klasse „Kadett“ der 7. Schulstufe erreichte Fabian Lipp aus Neumarkt an der Raab/INMS Jennersdorf den hervorragenden 3. Platz und bekam diesen Preis von Landesschulratspräsident Mag. Heinz Zitz überreicht. Nach zwei Siegen und einem 2. Platz war dies bereits der 4. Stockerlplatz von Fabian in den letzten fünf Jahren. Herzliche Gratulation zu dieser tollen Leistung!

ASKÖ Bewegungsfest, gesunde Jause, pädagogische Einschreibung, praktische Radfahrprüfung

Der 24. Mai 2017 war ein ereignisreicher Tag für die SchülerInnen der Josef Reichl Naturparkschule und den künftigen Schulanfängern 2017/18. Während die Kinder der 1. 2. und 3. Klassen Schnittlauch schnitten, Gemüsekreationen und kunstvolle Obstspieße gestalteten, legten die SchülerInnen der 4. Klasse alle erfolgreich ihre praktische Radfahrprüfung bei strömenden Regen ab. Nachdem der ASKÖ Burgenland  inzwischen die Spielestationen aufgebaut hatte, begann das Bewegungsfest. Riesenspaß hatten auch die künftigen SchulanfängerInnen sowie die SchülerInnen der Kolibri Schule im Turnsaal und in der Aula. Stärken konnten sich alle bei der gesunden Jause. Nach einem gemeinsamen Mittagessen in der Schulküche zeigten die KIGA Kinder am Nachmittag bei verschiedenen Stationen ihre Fertigkeiten und Fähigkeiten.

Klick zum Fotoalbum!

Bienenlehrpfad „HEIDI HONIG“

Der Hobby Imker Edi Kettner hat in Eisenberg an der Raab, im Skulpturen-Park Peter Pilz (Unterberg), einen Bienenlehrpfad "HEIDI HONIG"errichtet. Dieser Lehrpfad wurde am 21. Mai 2017, um 14.00 Uhr unter der Anwesenheit zahlreicher Besucher vom Burgenländischen Landesobmann der Imker, Johann Pilz, feierlich eröffnet. Zur Eröffnung konnten neben Edi Kettner, auch der Landesobmann aus Vorarlberg Dr. Egon Gmeiner, die Bürgermeister der Marktgemeinden St. Martin an der Raab und Minihof Liebau,  Franz Josef Kern und Helmut Sampt, der Grundstücksbesitzer Peter Pilz, Regierungsrat Hermann Lang sowie zahlreiche Imker und Freunde der Bienenzucht, begrüßt werden.

Die Imkerei HEIDI HONIG wurde im Mai 2016 durch Heidi Wolf und ihren Lebenspartner Eduard Kettner ins Leben gerufen. HEIDI HONIG bewirtschaftet derzeit ca. 50 Carnica-Honig-Bienenvölker, die im Südburgenland an naturbelassenen Stellen platziert sind. Die Idee für die Errichtung eines Bienenlehrpfades entstand dadurch, dass man der Bevölkerung – und da speziell den Schülern – und auch den Touristen der Gegend die Möglichkeit geben will, das interessante Leben der Honigbiene kennenzulernen und besser zu verstehen.

Dieser Lehrpfad wurde ausschließlich mit Eigenmittel von HEIDI HONIG auf dem Areal des Skulpturenparks LANDART EISENBERG von Peter Pilz errichtet. Der kostenlose Besuch mit einer Führung und erklärenden Worten durch Eduard Kettner ist gegen rechtzeitiger Voranmeldung unter der Telefonnummer 0664 455 3409 möglich.

In Planung ist auch ein Wildbienenstand, der ab Juni 2017 Naturfreunden und Interessierten die Wichtigkeit und Faszination der ca. 500 heimischen Wildbienen näher bringen soll.

Klick zum Fotoalbum!